Wissenswertes über den Igel

Unser neues Thema im Heimat- und Sachunterricht: der Igel.
Bevor wir in dieses Thema einsteigen, möchte ich von den Kindern erfahren, was sie eigentlich über den Igel wissen wollen. In Gruppenarbeit sammeln sie viele Fragen und ein Eisbär schreibt sie dann auf einen „Igelstachel“.


Es werden eine Menge Fragen.

Daheim übertrage ich sie am Computer in fehlerlose Schönschrift fürs Klassenzimmer.




Ob die Schüler am Ende der Einheit wohl alle Fragen beantworten können?
( Die Idee mit den Stacheln ist nicht auf „meinem Mist gewachsen“ sondern stammt von einer Kollegin, die den Blog „Klassenkunst“ führt.)

Dann geht es los mit dem Körperbau des Igels. Die Kinder benennen die Körperteile und wir überlegen uns, welche Aufgaben sie haben.

4 Gedanken zu „Wissenswertes über den Igel

  1. Schön!
    Wir werden uns erst einmal die nächsten beiden Wochen mit dem Kalender beschäftigen, dann zieht bei uns ebenfalls das Thema „Igel“ ein 😉
    Die Stachel-Idee zum Einstieg finde ich sehr schön und werde sie eventuell übernehmen. Danach werden wir ein Igel-Lapbook erstellen (nach Susannes Vorlage), dazu gibt es jedoch weiteres Material z.B. der Körperbau des Igels mit Klettpunkten, ebenso die Ernährung.

    Ich schaue immer gerne hier rein und bekomme viele Ideen für meinen eigenen Unterricht bzw. sogar für die gesamte Schule, z.B. deine Wortschatzkisten, welche wir in ähnlicher Form evtl. für uns übernehmen wollen 😉

    Vielen Dank dafür und einen schönen Sonntag
    wünscht Gabi

    1. Ich freue mich, wenn andere Ideen abgucken und übernehmen. Gerne!
      Ich bin ja auch sehr dankbar über die vielen Kolleginnen und Kollegen, die mit ihren Blogs und ihren tollen Ideen meinen Unterricht bereichern.
      Brigitte

  2. Herzlichen Dank für die tolle Beschreibung und die Bilder. Ich habe deinen Post zum Igelwissen bei mir im Eulenblickblog empfohlen. Ich kann mich Gabis Meinung nur anschließen…dein Blog ist ein wunderbarer Ideengeben und inspiriert. Dankeschön!
    Herzliche Grüße von Sylvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.